Glaukom aktuell

Die Rolle der Augendurchblutung beim Glaukom

Glaukom ist mehr als nur erhöhter Augendruck. Die Rolle der Durchblutung ist über Jahre von Prof. Dr. Josef Flammer und seinen Mitarbeitern an der Universitätsaugenklinik Basel erforscht worden. Frau Dr. Katarzyna Konieczka aus der Basler Klinik hat jüngst auf dem Kongress der Deutschen Ophthalmochirurgen (DOC) in Nürnberg diesen spannenden Vortrag zum Thema (für Interessierte mit zahlreichen Literaturangaben) gehalten – hier als Download.

[Augendurchblutung bei Glaukom]

Wissenschaftliches Review zum Herunterladen: Miniaturisierung in Glaukomdiagnostik und -therapie

In jüngster Zeit hat es einige Innovationen in der Diagnostik und der Therapie des Glaukoms gegeben, die eines gemeinsam haben: sie sind sehr klein. Dazu gehört unter anderem der intraokulare Drucksensor und die verschiedenen Stents der minimal-invasiven Glaukomchirurgie (MIGS = minimally invasive glaucoma surgery). Eine umfassende Übersichtsarbeit – in Englisch, aber bei Grundkenntnissen sicher dennoch gut verständlich – ist in der Fachzeitschrift Ophthalmology and Therapy erschienen und kann hier herunter geladen werden.

[Miniaturization in Glaucoma]

Demnächst: Youtube-Channel zum Glaukom

Wir arbeiten gerade daran, einen Youtube Channel aufzubauen, auf dem sich Patienten und Interessierte sich anhand von – hoffentlich 🙂 – eindrucksvollen Videos zu verschiedenen aktuellen Aspekten des Glaukoms informieren können. Wer einen kurzen Clip hat und zu dem Channel beitragen möchte – sehr gern ! Dies richtet sich besonders an augenärztliche Kollegen, an Kliniken oder andere Institutionen, die vielleicht ein informatives Video haben, das sie mit einer breiten Öffentlichkeit teilen möchten.

Retinale Gefäßanalyse, nicht nur bei Glaukom

Eine bemerkenswerte Untersuchungsmethode ist die Analyse der Netzhautgefäße, die nicht nur von Augenärzten, sondern auch von Kardiologen und Spezialisten anderer Fachrichtungen genutzt wird, da sie Aussagen über die Situation der Blutgefäße in anderen Organen erlaubt. Zum speziellen Aspekt der retinalen Gefäßanalyse beim Glaukom ist in “mm Hg”, der sehr lesenswerten Zeitschrift des Bundesverbandes Glaukom-Selbsthilfe e.V., dieser Artikel erschienen.

[mm Hg retinale Gefäßanalyse]


Präsentationen von der AAD 2019 zum Download – Aktuelles zu Diagnostik und Therapie

Messung des Augendrucks beim Glaukom – Chancen und „Risiken” (Prof. Dr. Fritz Dannheim)

Porträt der Aktivitäten des Bundesverbandes Glaukom-Selbsthilfe e.V. (Frau Nicole Stege, Bundesvorsitzende des Verbandes)

Das Glaukom oder die Glaukome – Und was bedeutet Flammer-Syndrom ? (Dr.Dr. Ronald D. Gerste)

Medikamentöse Glaukomtherapie – was gibt es, was kommt in naher Zukunft? (Prof. Dr. Anselm Jünemann)

Operative Glaukomtherapie – Minimal Invasive Glaukomeingriffe (MIGS) (Prof. Dr. Franz Grehn)

Augendruckmessung daheim – geht das ? (Dr.Dr.Ronald D. Gerste)


Aktuelle Kongress-News: Klinische Erfahrungen mit dem XEN Gelimplantat

Mit dem XEN Gelimplantat kann eine recht ausgeprägte Senkung des Augeninnendrucks erzielt werden, wie Dr. Sabine Schmidt (Berlin) auf der Tagung der ophthalmochirurgischen Fachgesellschaft DGII berichtete. Die Ergebnisse stützten sich auf ein Kollektiv mit 28 Augen. Intraoperativ wurde wie bei der klassischen Trabekulektomie 0.01% Mitomycin C appliziert, postoperativ wurden stündlich konservierungsmittelfreie Steroidtropfen appliziert. Die Nachkontrolle war engmaschig und erfolgte zunächst wöchentlich. Die mit dem Eingriff erzielte Drucksenkung – die Patienten hatten präoperativ einen durchschnittlichen Intraokulardruch (IOD) von 29,9 mm Hg – war in der Tat beeindruckend. Nach vier Wochen war der Druck um 63%, nach einem halben Jahr um 58% reduziert.

Komplikationen waren in vier Fällen Vorderkammerblutungen und vier Abhebungen der Aderhaut, eine Entzündung nach Extrusion des XEN und eine Entfernung eines Implantats, die aufgrund einer Fibrose notwendig wurde.


Zu Hause rund um die Uhr den Augendruck messen – und nicht nur bei drei bis vier Arztbesuchen pro Jahr

In einem Interview beschreibt Prof. Dr. Burkhard Dick, Direktor der Universitätsaugenklinik, die vielversprechende und den Patienten nicht belastende Technologie. Das Gespräch erscheint in der aktuellen Ausgabe (November) der “Zeitschrift für Praktische Augenheilkunde” und kann hier herunter geladen werden:

Interview Professor Dick ZPA 11 2018


Die Präsentationen der Patientenveranstaltung in Bonn vom 27. September

hier als Download: