Glaukom aktuell

Patientenveranstaltung Glaukom des Initiativkreises zur Glaukomfrüherkennung e.V. im Rahmen der Augenärztliche Akademie Deutschland (AAD) 2017

Dienstag 14. März 2017
Uhrzeit: 10 bis 12 Uhr
Ort: CCD Congress Center Düsseldorf Stockumer Kirchstrasse 61, Raum 27

Anreise mit dem öffentlichen Nahverkehr über U 78 – Haltestellte Messe Ost/ Stockumer Kirchstrasse, dann Buslinie 722 bis CCD Süd
Parkmöglichkeit am Rhein oder im CCD-Parkhaus (beides gebührenpflichtig)
Eingang Süd, dort stehn Hostessen bereit. Einlass ab 9 Uhr 45 !

Programm:
Begrüßung und Einleitung: Weltglaukomwoche – warum sie notwendig ist
Dr.Dr.Ronald D. Gerste, Washington

Gesichtsfeldausfall durch Glaukom – Was bedeutet er im Alltag ? Und für das Autofahren…?
Prof. Dr. Fritz Dannheim, Hamburg

Medikamente: Was gibt es, was kommt in naher Zukunft ?
Prof. Dr. Lutz Pillunat, Dresden

Goldstandard Trabekulektomie – oder doch lieber Kanaloplastik ?
Prof. Dr. Dr. Franz Grehn, Würzburg

Implantate, Drainagen – wann macht welches Verfahren Sinn ?
Prof. Dr. Norbert Pfeiffer, Mainz

Fragen, Diskussion


Patientenveranstaltung auch in Bonn

Aus Anlass der Weltglaukomwoche findet nicht nur in Düsseldorf (siehe oben), sondern auch in Bonn eine Veranstaltung für Patienten und interessierte Bürger zur Prävention dieser gefährlichen Augenerkrankung statt.

Termin: Dienstag, 14. März 2017 von 10 bis 14 Uhr
Ort: Augenklinik des Universitätsklinikums Bonn

Die genaue Programmabfolge werden wir rechtzeitig auf der Facebookseite des Initiativkreises zur Glaukomfrüherkennung e.V. veröffentlichen.


Glaukomrisiko: Diabates ja, Übergewicht – eher nicht

In der Nurses’ Health Study werden seit 40 Jahren inzwischen mehr als 280.000 Krankenschwestern in Bezug auf Lebens- und Ernährungsgewohnheiten nachbeobachtet, um Risikofaktoren für chronische Erkrankungen zu eruieren. Mit Blick auf das primäre Offenwinkelglaukom (POAG) wurde dabei festgestellt: Teilnehmerinnen mit Typ 2-Diabetes mellitus hatten gegenüber Nichtdiabetikerinnen ein um 82% erhöhtes Glaukomrisiko. Bei der Nahrungsaufnahme fiel auf, dass Frauen mit einer nitratreichen Ernährung (Nitrate sind vor allem in grünblättrigen Gemüsen in hoher Konzentration enthalten) ein um 20% geringeres POAG-Risiko hatten. Und endlich einmal eine gute Nachricht für Übergewichtige: Frauen mit einem erhöhten Body Mass Index (BMI) haben seltener ein Normaldruckglaukom.

Kang JH et a. (2016): Contribution of the Nurses’ Health Study to the Epidemiology of Cataract, Age-Related Macular Degeneration, and Glaucoma. American Journal of Public Health 106: 1684-1689.