Glaukom aktuell

Allen Patienten, Interessierten und Besuchern dieser Seite wünscht der Initiativkreis zur Glaukomfrüherkennung ein frohes Fest und ein gesundes und glückliches Neues Jahr!


Patientenveranstaltung in Düsseldorf

Die nächste Patientenveranstaltung zum Thema Glaukom wird am 13. März 2018 in Düsseldorf stattfinden – wie immer während der Augenärztlichen Akademie Deutschland (AAD) im Messekongress-Center. Das genaue Programm wird Anfang des Jahres hier und auf unserer Facebookseite bekannt gegeben.


Augendrucksenkung nach Katarakt-OP: bei Engwinkelglaukom ausgeprägter als bei Offenwinkelglaukom

Katarakt (Grauer Star, eine Trübung der Linse) und Glaukom (Grüner Star, eine Schädigung des Sehnerven, meist durch zu hohen Augendruck verursacht) sind die beiden weltweit häufigsten Erblindungsursachen. Sie betreffen beide überwiegend Patienten in gehobenem Lebensalter; bei vielen liegen beide Krankheiten gleichzeitig vor. Dies eröffnet auch eine Chance – die Möglichkeit, mit einer Intervention, der sich heute wohl die Mehrheit der Senioren früher oder später unterzieht, das eine Leiden (die Katarakt) zu kurieren und das andere (das Glaukom) therapeutisch in den Griff zu bekommen. Vor 20 Jahren berichtete eine japanische Studiengruppe, dass Patienten mit einem manifesten primär-chronischen Offenwinkelglaukom (POAG) und mit präoperativen Druckwerten über 21 mm Hg eine Druckreduktion durchschnittlich 2,5 mm Hg verzeichneten. Werte in dieser Größenordnung sind seither mehrfach bestätigt worden.

Ausgeprägter ist der drucksenkende Effekt der Operation des Grauen Stars bei Patienten mit einem Engwinkelglaukom – das in Ostasien die Mehrzahl der Patienten betrifft, in Europa allerdings wesentlich seltener als das primär-chronische Offenwinkelglaukom (POAG) ist. Eine neue systematische Analyse von 37 Behandlungsarmen aus 32 Studien im Zeitraum der letzten 20 Jahre belegt die deutliche Drucksenkung, von der Patienten mit Engwinkelglaukom aufgrund der Kataraktoperation profitieren können. Der Intraokulardruck (IOD) dieser Patientengruppe lag im Schnitt ein Jahr nach der Kataraktoperation um 6,4 mm Hg unter dem präoperativen Druckwert. Bei Patienten mit primärem Offenwinkelglaukom war der Augendruck im Schnitt um 2,7 mm Hg reduziert.

Masis M, Mineault PJ, Phan E, Lin SC.The Role of Phacoemulsification in Glaucoma Therapy: A Systematic Review and Meta-analysis. Surv Ophthalmol. 2017 [Epub ahead of print]